Erfahrungsbericht

Ich habe meine Ausbildung zur Industriekauffrau im September 2009 bei der Firma Knipping Kunststofftechnik Gessmann begonnen.

Zuerst bekam ich eine Einführung, in welcher mir die Firma und die Mitarbeiter vorgestellt wurden. Danach durfte ich mit der Kollegin aus meinem Lehrjahr eine Betriebsrallye machen, in der wir uns selbst im Betrieb zu Recht finden mussten. Das war aber überhaupt kein Problem, denn bei Fragen konnte man jederzeit einen Mitarbeiter fragen, der einem gerne weitergeholfen hat.

Bis jetzt konnte ich verschiedene Abteilungen, wie zum Beispiel Vertrieb, Arbeitsvorbereitung, Versand und Einkauf durchlaufen. Bisher gefiel es mir in jeder Abteilung.

 

Kleines Beispiel aus dem Versand:

Die Hauptaufgabe im Versand ist es die Sendung bei dem Spediteur zu avisieren. Unter Avisierung versteht man das Anmelden der Ware zur Abholung. Noch zur Aufgabe gehört es Versandpapiere wie zum Beispiel einen Lieferschein oder einen Frachtbrief zu erstellen (Sowohl manuell, als auch über das System). Im Versand arbeitet man überwiegend mit  Papier, als über das System. Die meiste Zeit während der Versand-Ausbildung verbringt man im Büro.

 

Besonders in meiner Ausbildung gefällt mir, dass man selbstständig arbeiten kann und bei Fragen trotzdem jederzeit Hilfe bekommt. Noch sehr gut gefällt mir, dass auch viele Veranstaltungen stattfinden, bei denen wir Auszubildenden auch teilnehmen dürfen.

Meine Ausbildung würde ich jederzeit wieder bei der Firma Gessmann beginnen.

Lena
Lena